Erfahrungen & Bewertungen zu Dieter Hofer

Umsatz steigern – 11 erfolgsversprechende Tipps aus der Praxis

Umsatz steigern mit der richtigen Strategie

Umsatz steigern

Der Umsatz ist, das ist unumstritten, die Basis des wirtschaftlichen Erfolges eines Unternehmens. Es ist eine ökonomische Binsenweisheit, dass Umsatz nicht gleich Gewinn ist, aber mit einem zu geringen Umsatz, bleibt der Erfolg aus. Fakt ist auch, dass über 80% der Neugründungen in den ersten 5 Jahren scheitern, weil sie es nicht schaffen dauerhaft genug Umsatz zu erwirtschaften.

Umsatz steigern durch Neukundengewinnung

Mehr Kunden bringen mehr Umsatz. Diese einfache Formel sollte an erster Stelle stehen, wenn man sich Gedanken zum Thema Umsatz steigern macht.

Umsatz steigern durch Mehrverkauf an bestehende Kunden

Erfahrene Verkäufer wissen es längst, es ist leichter und mit weniger Aufwand verbunden, bestehenden Kunden anzusprechen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Gelingt es Bestandskunden mehr zu verkaufen bzw. ist es möglich Quer- und Zusatzverkäufe abzuschließen ist das gewünschte Ziel, den Umsatz zu steigern, schon in Reichweite. Das Ziel beim sogenannten Crosselling ist es zusätzliche Produkte anzubieten und zu verkaufen. Hat man z. B. einem Kunden seine Facility Dienstleistungen erfolgreich verkauft, macht es Sinn, zusätzliche Dienstleistungen wie z. B. die Glasreinigung anzubieten. Beim Upselling geht es darum, nicht nur die billigste Ausführung eines Produktes zu verkaufen, sondern hochwertigere Produkte zu verkaufen, die natürlich teurer sind und den Umsatz steigern.

Umsatz steigern

Umsatz steigern durch Preiserhöhung

Alles bleibt gleich. Es werden die gleichen Mengen an die gleiche Anzahl an Kunden verkauft, nur der Preis wird erhöht und der Umsatz steigt automatisch. Diese Maßnahme lässt sich ohne viel Aufwand realisieren, birgt aber die Gefahr, dass die Kunden die höheren Preise nicht akzeptieren und sich für einen Mitbewerber entscheiden. Gelingt es gegenüber den Kunden sinnvoll zu argumentieren ist das eine sehr gute Möglichkeit mehr Umsatz zu erzielen.

Umsatz steigern durch Erhöhung der Kauffrequenz

Die Kunden sollen motiviert werden, entweder öfter die bekannten Produkte zu kaufen oder neue Waren und Dienstleistungen eizukaufen. Bei einer genaue Betrachtung der Kundenstruktur, lassen sie die Topkunden leicht feststellen. Es lohnt sich, sich um dieses Segment speziell und in regelmäßigen Intervallen zu kümmern. Schenkt man diesen Kunden erhöhte Aufmerksamkeit und bietet vielleicht Spezialpakete an, wird der Erfolg nicht lange ausbleiben und mehr Umsatz entstehen.

Umsatz steigern durch Erhöhung der Reichweite

Wird die Reichweite erhöht, werden mehr Kunden erreicht, der Umsatz steigt. Neben den klassischen Werbemaßnahmen wie Radio- und Fernsehwerbung, oder Plakatwerbung stehen im Internet viele Möglichkeiten zur Verfügung um Online-Werbung zu betreiben.

Umsatzsteigerung durch persönliche Gespräche

Eine Voraussetzung um am Telefon neue Kunden zu gewinnen ist es, die Zielgruppe genau zu kennen und die Bedürfnisse der potentiellen Neukunden bereits im Vorfeld zu analysieren. Ein Telefongespräch, auf einer vertrauensvollen und gewinnenden Basis, ist aber auch eine gute Strategie, abgesprungene Kunden wieder zu gewinnen.

Umsatz steigern nach dem Motto Kunden werben Kunden

Zufriedene Kunden sind gerne bereit ihre guten Erfahrungen weiterzuerzählen und können im sogenannten Empfehlungsmarketing als Partner gewonnen werden, die die Werbebotschaft weiter geben. Kleine und auch größere Anreize können diese Bereitschaft erhöhen.

Umsatzsteigerung durch Kooperationen mit anderen Firmen

Eine für beide Seiten gewinnbringende Kooperation entsteht, wenn zwei Unternehmen mit unterschiedlichen Produkten einen Kombination anbieten, die für den Kunden eine win-win Situation erzeugt. Ein gutes Beispiel ist die Zusammenarbeit von einem Autohändler mit einem Versicherungsanbieter.

Umsatzsteigerung durch gezielte Verknappung des Angebotes

Produkte und Dienstleistungen die oft und gut nachgefragt und auch gekauft werden haben für den Käufer eine gewisse Attraktivität. Gelingt es seitens des Verkäufers durch klare Kommunikation die Kunden darauf hinzuweisen, dass das Produkt A nur mehr in diesen Mengen und für befristete Zeit verfügbar ist, wird der Kunde kaufen und der Umsatz wird steigen.

Umsatzsteigerung durch Garantien

Sind sich Interessenten noch nicht ganz sicher, ob sie kaufen wollen oder nicht, ist es eine gute Vorgangsweise den Zweifeln durch das Angebot von Garantien entgegenzutreten und dadurch Vertrauen aufzubauen und Sicherheit zu schaffen.

Umsatzsteigerung durch Verbesserung der Zahlungsmodalitäten

Besonders bei hochpreisigen Produkten und Dienstleistungen sind Kunden für das Angebot von Raten- oder Teilzahlungsmodellen zugänglich. Obwohl man dann den Zahlungseingang später verbuchen kann, erhöht sich aber Umsatz durch die anfallenden Gebühren und Zinsen. Außerdem fällt es dem Kunden leichter die Kaufentscheidung zu treffen, wenn er nicht sofort den gesamten Betrag überweisen muss.

Es gibt, wie oben gezeigt viele Strategien die dazu führen, dass es sicher zu einer Steigerung des Umsatzes kommt. Es klingt einfach, ist aber nicht so simpel wie es klingt. Die Basis um dieses Strategien erfolgreich umzusetzen ist die genaue Analyse der Verkaufsdaten. Diese Analyse sollte nicht nur einmal im Jahr durchgeführt werden, sondern in regelmäßigen Intervallen sollte man sich als erfolgreicher Unternehmer darüber Klarheit verschaffen, wie der aktuelle Umsatz zu Stande kommt.

  • Wie hoch ist der Prozentsatz von Bestandskunden?
  • Wie hoch ist der Anteil der Neukunden?
  • Wie viele Kontakte werden gemacht?
  • An welchem Punkt steigen die Kunden aus und es kommt zu keinem Abschluss?

Werden diese Fragen regelmäßig beantwortet, zeigt sich relativ schnell, wo die Schwachstellen im Unternehmen liegen. Sind die Daten aufbereitet, geht es darum konkrete Schritte zu setzen.

Genau so wichtig wie die Kundendaten zu analysieren ist es, sich ein Bild von der Situation des eigenen Unternehmens zu machen. Ist es finanziell möglich eine großangelegte Werbeaktion, womöglich mit ganzseitigen Anzeigen in Printmedien, durchzuziehen? Sind genügend qualifizierte Mitarbeiter vorhanden, um die dann zu erwartenden Neukunden zu Stammkunden werden zu lassen und so langfristig Umsatz steigern mehr Umsatz zu generieren? Wie reagieren die Mitbewerber auf harte Preiskämpfe? Entstehen durch diese Aktivitäten nicht erheblich höhere Kosten, die durch die Umsatzsteigerung nicht erwirtschaftet werden können?

Die Branche ist nicht wirklich entscheidend, es gibt immer Möglichkeiten und Strategien für mehr Umsatz. Wicht ist es aber die eigene Kundschaft zu kennen und richtig einzuschätzen und das eigene Potential, das der Markt in jedem Fall bietet, auszuschöpfen.

 

 

     
   

Du hast zu diesem Thema noch fragen und/oder möchtest Deine Marketingstrategie mit mir besprechen?

Dann klicke einfach auf den folgenden Button, um mit mir perönlich darüber zu sprechen:

Klicke hier, um persönlich mit mir zu sprechen >>

 

Tags


Auch interessant:

Beratungsunternehmen Digitalisierung

Digitale Strategieberatung

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>